Kapelle St. Johannes Nepomuk

Kapelle St. Johannes Nepomuk (c) Dr. Josef Simons

Die St. Johannes Nepomuk Kapelle steht mitten im Dorf Fettehenne an der Berliner Straße. Sie ist durch ihre schöne Farbe, das bergischer Rot, weder von Autofahrern noch Fußgängern zu übersehen.

Eine erste, kleinere Kapelle an diesem Ort gab es bereits im Jahre 1400 und sie war dem Hl. Antonius geweiht. Aus Dankbarkeit hatten die Fettehenner diese Kapelle errichtet, da nun die schwere Pestepedemie überstanden war.

Um 1700 war die Antoniskapelle so baufällig geworden, dass sie abgerissen wurde.
Die Kapelle fehlte den Fettehennern jedoch sehr. Bereits 1737 wurde eine neue Kapelle in Eigeninitiative gebaut, mit der finanziellen Unterstützung der Witwe Katterbach sowie des Deutschordensritters Josef Moritz Freiherr von Droste-Senden u. a. Die Spenderwappen aus dem Jahre 1738 sind heute noch in der Kapelle vorhanden.

Die neue Kapelle wurde dem damals sehr bekannten und gerade heilig gesprochenen Johannes von Nepomuk geweiht.

Die Geschichte und das Schicksal von Johannes Nepomuk erzählt uns das alte wunderschöne Ölbild aus dem Jahre 1740, welches in dem kleinen barocken Hochaltar der Kapelle zu sehen ist. Johannes Nepomuk hat sich gegen König Wenzel aufgelehnt und durchgesetzt, um das Beichtgeheimnis der Königin zu hüten. Er wurde dafür in der Moldau ertränkt.

Im Jahre 1874 wurde die Kapelle Richtung Süden um 10 Meter erweitert, sie ist seitdem16 Meter lang, 7 Meter breit und ca. 6 Meter hoch. 1915 unter Pfarrer Jochims wurden die wunderschönen Medallionfenster angeschafft, die rundum von mundgeblasenem Antikglas umgeben sind. Die Kapelle wird heute für Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen genutzt.

Jeden Donnerstagabend von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr wird der Rosenkranz gebetet, um 19.00 Uhr findet anschließend eine heilige Messe statt.

Wer mehr über die Kapelle erfahren und sie vielleicht persönlich besichtigen möchte, wende sich bitte nach 17.00 Uhr an Frau Inge Bott (Tel. 0214/94552)

Gruppenführungen können gerne organisiert werden.

Termine für Taufen und Trauungen können nur direkt im Pastoralbüro Tel. 0214-56317 vereinbart werden.

 

Pastoralbüro Leverkusen Südost

Bergische Landstraße 51
(Fußgängerzone Schlebusch)
51375 Leverkusen

Wir sind für Sie da:
Mo nur per E-Mail erreichbar
Di  09:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr 
Mi  09:00-11:00 und 15:00-18:00 Uhr
Do 09:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr
Fr  09:00-12:00 Uhr

Facebook

 

Priesterliche Rufbereitschaft  Telefon: 0 21 71-40 90

Keine Einträge für diese Liste gefunden

Aktuelles // News

Trauer bei Kindern

23. Februar 2023, 19:30
Trauer bei Kindern....immer ein sehr sensibeles Thema. >Wie geht man damit um? >Wieviel und was kann man sagen? ...
Weiter lesen

Der Besuch-Kamishibei Bilderbuchkino

2. Februar 2023, 14:30
Elise ist einsam und ängstlich. Eines Tages fliegt etwas seltsames zu ihr durchs Fenster. Und am nächsten Tag bekommt sie Besuch. ...
Weiter lesen

Beratung im Familienzentrum Februar 2023

2. Februar 2023, 08:30
Jeden ersten Donnerstag im Monat bieten wir von 08:30-09:30 Uhr eine offene Sprechstunde der kath. Erziehungsberatungsstelle in der Kita St. ...
Weiter lesen

Neuer Blog-Artikel

20. Januar 2023, 19:02
Weiter lesen

Freie Plätze in den Yoga Kursen mit Beate 2023

23. Dezember 2022, 14:27
Neue Kurse ab 2023 Nähere Infos finden Sie HIER
Weiter lesen

Neuer Blog-Artikel

6. Dezember 2022, 14:06
Weiter lesen

Werde Gottesdienstleiter

4. Dezember 2022, 22:12
Glaube und Kirche sind ohne gemeinschaftliches Gebet und Gottesdienst nicht vorstellbar. ...
Weiter lesen

Weihnachten 2022

4. Dezember 2022, 21:45
Weiter lesen